In der Vergangenheit oder der Zukunft?

Hier und Jetzt

Hast du es auch schon geschafft und lebst im Hier und Jetzt?
Dann herzlichen Glückwunsch – das Leben ist so schön 🙂

 

Jedoch fällt es den meisten schwer die Gegenwart voll und ganz zu genießen.

Das erkennt man daran, dass der Verstand entweder ständig mit der Vergangenheit kämpft oder
sich bereits intensiv mit der Zukunft beschäftigt.

 

Erlebst du das auch?

 

Wie oft fährt man zum Beispiel im Auto oder im Zug und merkt gar nicht mehr, dass man einen ständigen inneren Dialog mit seinem Partner, seinem Vorgesetzten oder seinen Freunden führt.
Ständig spielen sich gedankliche Gespräche und Situationen ab, die längst vorbei sind oder die man in baldiger Zukunft führen will. Nicht selten malt man sich dabei sogar die schlimmsten Befürchtungen aus. So versetzt man sich selbst unnötigen Ängsten und Sorgen aus.
Das alles wegen Ereignissen, die noch gar nicht eingetreten sind oder von denen man einfach annimmt, dass sie sich genau auf die ausgedachte Weise entwickeln könnten.

Doch gerade durch dieses Vorausdenken lässt man seine Zukunft, die wahrscheinlich niemals so eintreten wird, in der eigenen Gedankenwelt schon einmal zur Realität werden. Oftmals ist man dann so verängstigt, unsicher und zweifelt sogar am eigenen Leben.

 

Obwohl man sich genauso gut glücklich und zufrieden in seiner Gegenwart aufhalten könnten.

 

Ich lasse das heute nicht mehr zu, dass mein Verstand anfängt automatische Gedanken zu denken. Heute hüte ich mich davor, darüber nachzudenken, welche Entwicklung gewissen Dinge in einem, zwei oder fünf Jahren nehmen könnten.

 

Denn ich lebe im HIER und JETZT.

 

Kennst du vielleicht das Sprichwort:

Überquere die Brücke, wenn du sie erreichst

 

Dieses Sprichwort erinnert mich immer wieder daran, das was ich will, einfach sofort zu tun!

 

Und mit meiner Zukunft beschäftige ich mich heute auch nur noch, wenn ich mir meine Ziele setze denn dann betrachte ich diesen Weg voller Freude 🙂
Ich schaue also nur dann nach vorn, wenn es mich glücklich macht.

 

Ängstliche Befürchtungen lasse ich einfach nicht mehr zu, sie hindern mich nur daran ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen.

 

 

Denn Glück bedeutet für mich…
die Gegenwart in ihrer ganzen Fülle zu genießen.

 

 

Deine Alexa Weiland

Wo lebst du?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.