Vegetarischer Brotaufstrich – einfach selbstgemacht!

weiße Bohnen Brotaufstrich

Da weiß man was drin ist und muss sich auch nicht über überteuerte Produkte ärgern, die außerdem auch noch in kleinen Aluschälchen angeboten werden.

Probiere es doch einfach aus, du wirst sehen es schmeckt nicht nur  hervorragend und ist frisch zubereitet, sondern es macht richtigen Spaß auf noch mehr Variationen…

Meine Zutaten heute:

1 Dose weiße Bohnen

2 Möhren

1 Zwiebel

1 – 3 Knoblauchzehen

5 Datteln

1 Handvoll getrocknete Tomaten

etwas Tomatenmark

etwas Zitronensaft

50ml Olivenöl

Kreuzkümmel, Kurkuma, schwarzer Pfeffer, Paprika,

ca. 100ml Wasser

 

Vorbereitung:

Zuerst die Möhren, Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden. Auch die Datteln und die getrockneten Tomaten ebenfalls in kleine Stückchen schnippeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und dort die vorbereiteten Zutaten kurz anbraten. (wegen dem Röstaroma)

Nun wird das Tomatenmark untergemischt und das Ganze dann noch ca. 15 Minuten auf dem ausgeschalteten Herd gut durchziehen lassen.

 

Jetzt geht es ans Mixen:

In den Mixbecher kommen die weißen Bohnen der Zitronensaft und etwa 50ml Olivenöl.

Das erkaltete Gemisch aus den angebratenen Zutaten wandert hinzu und natürlich all die guten Gewürze.

(Gewürze natürlich nach Belieben, der eine mag es eben eher mild, der andere mehr scharf 🙂

Mit dem Mixstab alles gut zerkleinern und ACHTUNG nur so viel Wasser zufügen, bis eine homogene Masse entstanden ist.

Einfach genial, so lecker, wie schon der Duft verrät…jetzt schnell ein wenig vorkosten und dann ab in den Kühlschrank und durchziehen lassen.

Die gesamten Zutaten ergeben ca. 3x 150ml Einweggläser voll. Am besten die mit fest verschließbaren Deckeln benutzen, so hält sich alles ein paar Tage frisch. Wie lange kann ich nicht genau sagen, da wir (2 Personen) alles in ca. 5-6 Tagen aufgegessen haben 🙂

Kleiner Tipp am Rande: Wer es mag kann unter den Brotaufstrich auch noch zuerst Frischkäse auf sein Brot streichen…lecker!

Vielleicht hast Du ja jetzt Lust bekommen es auch auszuprobieren?

Dann wünsche ich Dir gutes Gelingen und ebenfalls einen guten Appetit.

Deine Alexa Weiland