Lust auf Schokomuffin?

Hier mein schnelles Schokomuffinrezept für Dich

Zutaten:

250g Mehl

150g Zucker

100g Schokotropfen

50g Schokotropfen

2 Eßl. Kakaopulver

2 Teel. Backpulver

½ Teel. Natron

250ml Milch

90ml Oel

1Ei

 

Nun schnell zur Zubereitung

 

Als erstes den Backofen anstellen…denn es soll ja schnell gehen… und so kann er schon mal in aller Ruhe vorheizen.

Los geht es…alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen.

Anschließend die flüssigen Zutaten dazugießen. Achtung das Ei nicht vergessen… und alles gut miteinander verrühren.

Den Teig in die Muffinförmchen geben so wie auf meinem Bild und die 50g Schokotropfen darauf verteilen.

Jetzt nur noch in den vorgeheizten Backofen,

Bei einer Temperatur von 150Grad ca. 20 Minuten backen.

Feeeerrrtiiiiggg

Lecker……..nicht süß genug? Dann gebe doch noch ein wenig Puderzucker obendrauf

Sieht auch noch extra hübsch aus…

Viel Spaß beim Nachbacken 


Eure Alexa

 

 

Schnecken Kuchen in Rosenform mit Nussmandelfüllung

Die Zutaten für den Hefeteig:

500g Mehl

70g Zucker

80g Butter oder Margarine

250ml Milch

1 Würfel Hefe

1 Ei

1 Prise Salz

Die Zutaten für die Füllung:

100g gemahlene Haselnüsse

100g gehackte Mandeln

50g Rosinen (wer keine Rosinen mag nimmt statt dessen etwas mehr Nüsse)

100ml Sahne

50g Zucker

½ Teel. Zimt

Fangen wir an mit der Zubereitung des Hefeteiges.

Zuerst die Milch auf ca. 37Grad erwärmen bitte nicht kochen, das würde sonst später unsere Hefe zerstören.

Die warme Milch in eine große Schüssel gießen, damit diese sich etwas erwärmen kann.

Nun den Zucker und etwas von dem Mehl in die Mitte der Flüssigkeit geben. Dann die frische Hefe über das Mehl in der Mitte der Milch zerbröseln.

GelingTIPP: Die warme Milch mit dem Zucker und dem Mehl helfen dabei, das die Hefe schon einmal schön vorab aufgeht. (Man nennt das auch einen Vorteig herstellen)

Nun das Ganze zugedeckt etwas ruhen lassen. (Zirka 10-15MinutenRuhezeit)

In der Zwischenzeit die Butter (Margarine) erwärmen bis diese flüssig geworden ist.

Das Ei in einer Tasse kurz aufschlagen und verrühren und anschließend mit den restlichen Zutaten solange verkneten (Rest Mehl, die flüssige Butter (Margarine)) bis ein geschmeidiger Teig daraus entstanden ist.

Nun die Schüssel entweder mit einem Tuch abdecken oder mit einem Deckel fest verschließen und an einem warmen Ort in Ruhe gehen lassen. Ca. 20-30 Minuten

oder wenn der Deckel 2x aufgesprungen ist.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dazu werden ganz einfach die gesamten Zutaten miteinander vermischt.

Nach etwa 20-30Minuten oder wenn der Deckel 2x aufgesprungen ist und der Hefeteig das doppelte Volumen erreicht hat wird der Hefeteig auf einer bemehlten Backunterlage in Form eines Rechteckes ausgerollt. Die gesamte Fläche mit der Nussmandelfüllung bestreichen und über die längere Seite aufrollen. Jetzt noch in gleichgroße, dicke Scheiben (ca. 3cm) schneiden und die einzelnen Scheiben in eine 28zigerSpringform setzen.

Mit einem Tuch abdecken und nochmals für ca. 20 Minuten ruhen lassen bis sich das Volumen wieder verdoppelt hat.

Den Backofen auf 170Grad vorheizen .

Die Backzeit beträgt 30Minuten bei Ober- und Unterhitze

Und so sieht er aus, das gute Stück, wenn es aus dem Ofen kommt 🙂

Noch heiß den ganzen Kuchen entweder mit etwas Fett bepinseln oder mit Zuckerguss bestreichen.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und lass es Dir schmecken.

Deine Alexa

Vier Schritte zum Erfolg… ach nein 🙂

zu meinem Kuchenrezept:

Falscher

Schwarzwälder Kirschkuchen

1. Schritt:

Zutaten Biskuitboden:

3 Eier

100g Zucker

1 Pk. Vanillepudding

60g Mehl

1 Eßl. Kakaopulver

Zubereitung:

Die Eier trennen, dann zuerst das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Das Eigelb vorsichtig unter den Eischnee ziehen. Nun das Mehl mit dem Puddingpulver und dem Kakao vermischen, darübersieben und wieder vorsichtig unterheben.

Nun den Teig in deine Lieblingsbackform füllen und im vorgeheizten Backofen

bei 200Grad Ober/Unterhitze ca. 15Minuten backen.

Den Biskuitboden in der Form abkühlen lassen.

2. Schritt

Zutaten Kirschfüllung

1 Glas Kirschen

1 Pk Vanillepudding

etwa 100ml Wasser

2 Eßl. Zucker

etwas Zimt

oder

(wer möchte etwas Kirschwasser)

Alle Zutaten miteinander in einem Kochtopf vermischen, kochen und abkühlen lassen.

3.Schritt

Zutaten Sahnefüllung

3 Becher Sahne

2 Pk. Vanillezucker

2 Becher Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen.

Für die Verziehung später 1 Becher Sahne steif schlagen.

4.Schritt

Fertigstellung

Sobald der Biskuitboden und die Kirschmasse abgekühlt sind, kannst du den Kuchen fertigstellen.

Dafür die Kirschmasse auf den Biskuitboden gleichmäßig verteilen darüber die Sahne streichen und mit Schokoladenstreuseln bestreuen.

 

Zum Abschluss noch mit der Rest Schlagsahne verzieren. FERTIG.

Gutes Gelingen

wünscht Euch Eure Alexa

 

 

Hurra, der Herbst ist da.

 

An Tagen, wo die Sonne scheint, der Himmel blau ist und die bunten Blätter vom Wind herumgewirbelt werden, hat der Herbst für mich eine ansteckende Fröhlichkeit. Da zieht es mich ganz wie von selbst hinaus zu Spaziergängen, Radtouren oder auch zum Drachen steigen lassen. Die Natur bietet uns auch im Herbst viel Spannendes und Schönes. Bei genauerem hinschauen die reinste Wunderwelt. Stundenlang kann ich da die tollsten Sachen sammeln: Bunte Blätter, Kastanien, Bucheckern und Eicheln, die jetzt von den Bäumen fallen. Tolle Gräser, herbstliche Blumen, Zweige, Kürbisse, Äpfel und ein Paar Kerzen und fertig ist eine tolle Tischdekoration für ein gemütliches Zuhause mit herbstlicher Stimmung.

 

 

 

 

 

 

 

Und dann noch ein passender Kuchen zum gemütlichen Beisammensein:

Mein Rezeptvorschlag:

Zwetschgenkuchen mit Zimtstreusel vom Blech

Dazu brauchst du Folgendes:

Für den Hefeteig:

250ml heiße Milch in eine große Rührschüssel geben.80g Zucker und 80g weiche Butter

darin auflösen.

Anschließend 1 Ei und 1 Würfel frische Hefe einrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.

Zuletzt 500g Mehl und eine kleine Prise Salz dazugeben untermischen und das Ganze an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Nach ca. 20-30 Minuten sollte der Teig die doppelte Menge erreicht haben.

In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen und entsteinen

ca. 1,5kg

Da fehlt noch was…ja die leckeren Zimtstreusel, die sind schnell gemischt:

300g Mehl, 200g Zucker, das Mark einer frischen Vanilleschote, etwas Zimt und 150-200g Butter miteinander verkneten bis alles schön krümelig ist.

So nun nur noch ein Arbeitsschritt: Alles rauf auf Blech:

Zuerst Backblech einfetten dann den fluffigen Hefeteig darauf verteilen. Mit den Zwetschgen schuppenförmig belegen und zum Abschluss die Streusel gleichmäßig verteilen und das Ganze nochmals ca. 10Min. gehen lassen.

Ab in den vorgeheizten Backofen bei 200Grad ca. 35 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Tipp: Lauwarm mit steifgeschlagener Sahne genießen, einfach genial.

Ich wünsche Dir einen tollen Herbst

Deine Alexa Weiland

Schmandstreuselkuchen…so wird`s gemacht:

 

Schmandstreusel

 

Zuerst bereite ich den Hefeteig zu und das geht so:

250ml heiße Milch in eine große Rührschüssel geben und diese schwenken, damit sich die Schüssel schön erwärmt.

80g Zucker und 80g weiche Butter dazugeben und darin auflösen.

¼ abgeriebene Zitrone und ein Ei hinein und verrühren, damit sich alles gut zusammen vermischt und das Ei nicht stockt.

1 Würfel frische Hefe zerbröseln, dazugeben und das Ganze mit einem Rührlöffel verrühren.

Dann 500g Mehl und eine Prise Salz unterrühren und gut miteinander verarbeiten.

Jetzt am besten in eine Schüssel mit festem Deckel füllen, Deckel verschließen und ca. 20-30 Minuten ruhen lassen bis der Deckel von alleine aufspringt und sich die Masse verdoppelt hat.

Für die Schmandfüllung nehme ich:

1 Liter Milch

2 Päckchen Vanille Puddingpulver

3 Eßl. Zucker

1 Becher Schmand

Aus den ersten drei Zutaten koche ich einen Pudding und lasse ihn anschließend abkühlen. Dann noch schnell den Becher Schmand untergerührt. Fertig!

Zum Abschluss noch die leckeren Streusel für obendrauf:

Das brauche ich…

250g Mehl, 125g Butter, 100g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und etwas Zimt. Alle Zutaten gut verkneten…

Jetzt den Hefeteig in die Form deiner Wahl geben…ich nutze dazu gerne meine Blechkastenform ohne Boden, aufpassen und den Teig schön bis in die Ecken einfüllen, dann die Schmandpuddingfüllung einfüllen und die Streusel obenauf gleichmäßig verteilen.

Alles in den vorgeheizten Backofen bei ca. 180-200Grad schieben und ca. 30 Minuten backen.

Gutes Gelingen und ich kann nur sagen, einfach lecker…

Deine Alexa

 

Backen muss nicht kompliziert sein.

Hier eins meiner Lieblingsrezepte, wenn sich kurzfristig Gäste anmelden.

Mit ein wenig Basiswissen gelingt Dir dieser Kuchen im Handumdrehen.

Ein paar frische Zutaten und schon geht es los.  Probiere es aus du wirst begeistert sein.

Käsesahnetorte selbstgemacht:

Du brauchst dazu:

Für den Rührteigboden:

150g weiche Margarine oder Butter
100g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
150g Mehl
50g Speisestärke
2 gestrichene Teel. Backpulver

Für die Füllung:

500g Magerquark
500g kalte Sahne
1 Dose Pfirsiche
1 Päckchen San-apart


Zuerst zum Rührkuchen:
Butter und Zucker schaumig rühren bis eine weiße geschmeidige Masse entstanden ist. Lass Dir Zeit…
Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und zart unterheben.

In einer 26igerSpringform  Oberunterhitze bei 175 Grad ca. 30 Minuten backen.

Auskühlen lassen und dann in der Hälfte waagerecht durchschneiden.


Für die Füllung:
Die kalte Sahne sehr steif schlagen. Magerquark glattrühren, San-apart nach Packungsangabe unterrühren. Zum Schluss die steife Sahne vorsichtig unterheben.

Fertigstellung:

Springform um den unteren Boden legen. Ein Teil der Quarksahnefüllung einfüllen.
Jetzt die ausgewählten Früchte (hier die kleingeschnittenen Pfirsiche) gleichmäßig verteilen.
Den Rest der Füllung darauf verteilen.
Du kannst jetzt entweder den oberen Boden direkt auf die Füllung legen oder 16 gleichmäßige Stücke schneiden und diese dann auflegen.

Vor dem Servieren noch mit dem Puderzucker bestreuen, am besten mit einem kleinen Siebchen darübersieben.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen und eine schöne Zeit mit Deinen Gästen bei Kaffee und Kuchen.

Deine Alexa Weiland

 

 

Dampfnudeln mit heißen Kirschen und Vanillesoße

Zutaten für die Dampfnudeln:

500g Mehl

250ml Milch

1 Würfel Hefe

3 Teel. Zucker

60g Butter

1 Eigelb

eine Prise Salz

Zubereitung:

Aus dem Mehl, Milch Hefe Zucker Butter Eigelb und Prise Salz den hefeteig zubereiten und solange gehen lassen, bis er das doppelte Volumen erreicht hat.

Daraus 8 gleichgroße Kugeln formen.

Zutaten für die Dampfnudeln

175ml Milch

1 Teel. Butter

75g Zucker

Weitere Zubereitung:

175ml Milch in einem Topf erwärmen und den Teelöffel Butter

und die 75g Zucker darin auflösen.

Eine runde Auflaufform einfetten die Hefekugeln gleichmäßig verteilt

darin platzieren und die warme Milchmischung dazugießen.

Die Auflaufform mit einem Tuch abdecken und nochmals

ca. 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 200grad vorheizen und die Dampfnudeln

ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.

Heiße Kirschen Zutaten:

1 Glas Schattenmorellen

1P. Vanillepudding

1-2Eßl. Zucker

In der Zwischenzeit die heißen Kirschen vorbereiten,

dafür das Glas mit Kirschen und den Saft in einem Topf erhitzen

dann unter ständigem Rühren den Zucker

und das Puddingpulver dazugeben.

Vanillesoße natürlich selbstgemacht:

Zutaten:

15g Speisestärke

500ml Milch

30g Zucker

1 Prise Salz

1 Vanilleschote

2 Eigelb

Zubereitung:

Die Speisestärke mit etwas Milch glattrühren.

Die restliche Milch, den Zucker und das Salz in einen

Topf geben. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen

und zu der Milch geben.

Die Schote ebenfalls mit in die Milch geben und alles aufkochen.

Nun die angerührte Speisestärke einrühren und unter ständigem Rühren

ca. ½ Minute kochen lassen.

Nun die Soße vom Herd nehmen. Jetzt das Eigelb in etwas heißer Soße

anrühren und dann erst in die heiße Soße geben.

Zum Schluss noch die Vanillestange aus der fertigen Soße entfernen.

In der Zwischenzeit sind die Dampfnudeln so weit zu servieren.

Am besten in einem tiefen Teller anrichten

so finden auch die heißen Kirschen und die Vanillesoße genügend Platz.

Jetzt kann ich nur noch guten Appetit wünschen

Deine Alexa Weiland

Du willst es doch auch!!!  Dann mach es doch einfach!

Backe dir dein eigenes Brot!!!

Es gibt keine Ausreden, denn ich habe hier für dich ein tolles Rezept.

Arbeitszeitaufwand nur 3 Minuten!!!

Dinkelvollkronbrot 1

Zutaten für ein Brot:

500 Gramm Dinkelvollkornmehl

50 Gramm Sonnenblumenkerne

50 Gramm Chiasamen

50 Gramm Leinsamen geschrotet

1-2 Teelöffel Salz

2 Eßlöffel Brottrunk

1 Würfel frische Hefe oder 2 Päckchen Trockenhefe

450 ml lauwarmes Wasser

– Jetzt geht`s los –  

In 3 Minuten ist nämlich alles bereit für den Backofen –

Machst du mein Rezept mit frischer Hefe, beginne so:

Gib das lauwarme Wasser in eine Schüssel und löse die frische Hefe darin unter ständigem Rühren auf.

Dann alle weiteren Zutaten untermischen gut durchrühren ca. 2 Minuten – fertig.

Solltest du mein Rezept mit Trockenhefe machen, dann beginne so:

Gib zuerst alle trockenen Zutaten in eine Schüssel auch die Trockenhefe. Alles miteinander mischen und dann das lauwarme Wasser und den Brottrunk zufügen. Alles gut miteinander verrühren.  ca. 2 Minuten – fertig.

Jetzt noch die Kastenform einfetten den Teig einfüllen und ab damit in den kalten Backofen.

(WICHTIG den Teig nicht gehen lassen!!!)

Die Backzeit beträgt 1 Stunde bei 200Grad.

Nun nimm das fertige Brot aus der Form und gebe es nochmals für ca. 10 Minuten ohne Form in den noch warmen aber abgeschalteten Backofen.

Fertig wie das duftet… lass dich überraschen wie toll das erst schmeckt…

Gutes Gelingen Deine Alexa Weiland