Hallo Du da…atme mal wieder 🙂

Wusstest du das zwischen dem ersten und dem letztem Atemzug Millionen von Atemzügen liegen?

Wir atmen eher unbewusst, denn der Atem kommt und geht…kommt und geht…

Man kann sagen es atmet uns.

Wir können aber auch anders, also ganz bewusst atmen. Ja, es gibt sogar richtige Atemtherapien.

Hier lernt man mit seinem Atmen wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Man bringt so beim einatmen mehr Sauerstoff in alle Körperzellen und bei ausatmen wird bewusst alles verbrauchte wieder hinaus aus dem Körper befördert.

Jeder von uns hat seinen ganz speziellen Atemrhythmus. Auch du, dieser Rhythmus spiegelt deinen ganz individuellen körperlichen und seelischen Zustand wieder.

Selbst wenn du schläfst atmest du, natürlich ganz anders, als wenn du gerade läufst.

Ja sogar beim Lachen atmest du anders als wenn du weinst. Also du siehst dein Atem verändert sich ganz selbstständig.

Auch bei Krankheit und seelischen Problemen verändert sich dein Atem beobachte dich einmal…wie atmest du?

Wenn du aufgeregt bist z.B. vor einer Prüfung geht nicht nur dein Pulsschlag in die Höhe nein auch dein Atem wird schneller und nur durch ruhigeres gleichmäßigeres Atmen kannst du nicht nur deinen Pulsschlag, nein auch dich selbst beruhigen. Hab ich recht?

Also du kannst deinen Atem verändern damit es Dir, deinem Körper und deiner Seele besser geht.

Du kannst das ganz alleine üben…es gibt ganz spezielle CD`s dafür. Oder du gehst zu einer Atemtherapie.

Wofür ich mich heute damit beschäftige…

…na es ist mir einfach wichtig das auch du das weißt, das du durch ganz bewusstes atmen Kontakt zu dir aufnehmen kannst. Zu deinem Körper, deinen Gefühlen, deinen Gedanken und den damit verbundenen Emotionen.

Tue dir was Gutes…atme mal wieder:-)

Mir passiert es oft, wenn ich mich ganz bewusst auf meinen Atem konzentriere, also mir die Zeit nehme und mich völlig meinem Atmen hingebe, das ohne mein zu tun einfach ein paar Tränen kullern. Warum wohl? Na ich spüre dann, das ich ganz bei mir angekommen bin mit mir verbunden bin und dann kommen eben ganz einfach ein paar Glücksgefühle in mir hoch die mich spüren lassen, das ich lebe und genauso gut bin wie ich bin.

Du siehst also so ein bisschen atmen bringt einiges. Es fördert nicht nur das körperliche Wohlsein, sondern bringt auch deiner seelischen Aktivität etwas.

Also ich bin dann mal weg ein bisschen atmen…und wünsche dir auch einen Atemreichen Tag.

Deine Alexa Weiland

 

#Atmen #Atemübungen #achtsamsein #Achtsamkeit #bewusstsein #meditieren #leben

Hey Du da…atme mal wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.