Das Wichtigste was zählt ist es im Hier und Jetzt zu leben!

 

Der Schlüssel zu deinem aktiven er-leben steckt im Hier und Jetzt zu leben.

Denn nur in diesem Augenblick kannst du etwas tun. Nur genau in diesem einen Moment kannst du aktiv er-leben. Du kannst es vielleicht auch morgen tun…doch nur vielleicht. Wenn du allerdings immer wieder sagst du machst es morgen, kann es sein das du es niemals tust. Denn genau jetzt ist der richtige Moment es zu tun.

Um die wahre Erfüllung zu erleben brauchst du einfach nur hier und jetzt das zu tun was du tun willst. Genau dann bist du bei dir angekommen und erlebst die wahren Glücksmomente in denen du ganz bei dir selbst bist. Solche Momente hast du ganz bestimmt schon einmal erlebt, erinnere dich…

Die Zeit ist nur eine Illusion, doch das hier und jetzt ist der reale Zeitpunkt.

Es ist schon sehr seltsam, das wir allzu oft in einer Zeit leben die gar nicht da ist.

Ich z. B. trage keine Uhr mehr, denn alleine durch den Blick auf meine Uhr war ich gedanklich immer schon wo ganz anders. Meine Gedanken waren zum Beispiel… in 10 Minuten muss ich zur Arbeit, oder in 5 Stunden muss ich das Mittagessen kochen… oder bis spätestens 20Uhr muss ich noch mit Frau…sprechen. So ging es immer weiter weg von meinem eigentlichen Leben das doch genau Jetzt statt findet. Nächste Woche kommt meine Freundin zu Besuch und im August mach ich endlich wieder Urlaub. Also war ich gedanklich überall, nur nicht mehr bei mir und meinem eigentlichen Er-leben.

Also das was wirklich zählt ist der gelebte Moment z.B auch jetzt nämlich genau der Moment, wo ich diese Zeilen schreibe, denn so bin ich voll bei mir und meinem Tun.

Das Wahnsinnige an der ganzen Zeitgeschichte ist es doch, das ich gar nicht wusste ob es für mich ein gleich, ein nachher oder ein morgen gibt, ganz geschweige einen August wo ich endlich wieder Urlaub machen kann.

Heute denke ich ganz anders darüber, denn heute heißt es für mich JETZT leben und das Morgen vergessen.

Natürlich ist das sehr provokativ so zu denken, da höre ich sofort die Einwände „Ich muss aber doch meinen Tag planen, ja meine Zukunft planen. Von irgendetwas muss ich ja schließlich morgen leben“. Ja und dann wird einem ja immer suggeriert das man Ziele haben sollte.

Vollkommen richtig ich sage ja auch nicht das man das Morgen völlig vergessen sollte.

Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte.

Mir geht es hier doch nur um bewussteres leben, also die Bewusstheit zu erkennen und das ich hier und jetzt aktiver mein Leben erlebe, egal was ich auch gerade tue. Sei es… wenn ich esse, dann esse ich, wenn ich spazieren gehe, dann gehe ich spazieren, wenn ich mit einer Person einen Unterhaltung führe, dann bin ich ganz bei diesem Gespräch anwesend und wenn ich glücklich bin, dann bin ich eben genau in diesem Moment glücklich und genieße das. Ich sage einfach ja zu dem was genau in diesem einen Augenblick geschieht, ich bin ganz in meinem Moment und kann dann in aller Ruhe entscheiden was ich als nächstes tun möchte.

Vielleicht kennst du auch diesen Spruch von Friedrich Christoph Oetinger

Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann.

Gib mir den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann und gib mir die Weisheit das eine von dem anderen zu unterscheiden.

Genau und um das zu erreichen brauchen wir nur ganz bei uns zu sein, also im hier und jetzt.

Genau in diesem Augenblick können wir erkennen was wir tun können und was nicht.

Also ich mache immer öfter die Erfahrung das ich mich von Herzen freue, wenn es einen Grund dafür gibt.Das ich von Herzen lachen, wenn etwas lustig ist. Das ich auch losheule, wenn mir gerade danach ist. Das ich Trauer spüre, wenn ich von etwas Abschied nehmen muss. Wenn ich eine Aufgabe erledige ganz konzentriert bei der Sache bin. Wenn ich das tue, dann spüre ich, kann ich auch anderen helfen die Chance zu ergreifen, genau ihren Augenblick zu nutzen.

Denn ich bin ganz da, im Augenblick.

Es ist nicht schwer im Hier und Jetzt zu leben. Alles ist erlernbar auch das. Ein paar Schritte nur sind notwendig:

Ein Punkt der beachtet werden sollte ist der, nicht in seiner Vergangenheit zu leben.

Ist doch so, allzu oft haben wir Gedanken im Kopf an vergangene Situationen die noch nicht ganz abgeschlossen sind. Immer wieder kehren unsere Gedanken gerne an diese Punkte unserer Vergangenheit zurück, wir denken darüber nach:

„Wenn ich das doch bloß…oder hätte ich das damals anders gemacht…“ Gerne kommen dann auch noch Schuldgefühle in uns hoch, das wir das nicht anders gemacht haben. Doch es ist eben unsere Vergangenheit und die ist vorbei! Da können wir nichts mehr daran ändern.

Doch auch unsere Vergangenheit hat ihre positiven Seiten. Denn wir können aus ihr lernen, wir können lernen zu verzeihen. Wir können lernen abzuschließen. Wir können uns richtig gut fühlen mit unserer Vergangenheit, zeigt sie uns doch was wir schon alles geleistet haben in unserem Leben.

Wir haben erlebt, gelernt und getan.

Vergeuden wir jedoch keine Energie mehr an diese Zeit!

Fang an und schließe mit diesen Punkten in deinem Leben ab, denn sie nehmen dir nur deine positive Energie um im hier und jetzt zu sein.

Natürlich darfst du gerne hier und da einen kurzen Blick zurückwerfen, aber vergeude niemals deine Lebenszeit dort. Denn nicht das Gestern, sondern das heute ist das Wichtigste in deinem Leben.

Ja und dann kommen wir zu dem Punkt der uns auch allzu gerne beschäftigt. „Was wird mir nur meine Zukunft bringen?“

Wer ständig in der Zukunft lebt, der lebt nicht wirklich. Ständig macht man sich Sorgen was uns die Zukunft wohl bringt und die Gedanken schwirren im Kopf…

“Was, wenn jetzt das und das passiert.“

Noch schlimmer ist es solche Gedanken zu haben:

„Ja, wenn ich mal genug Geld habe, dann bin ich glücklich und kann das tun was ich immer schon tun wollte.“

Wer Familie hat, denkt vielleicht gerade daran…“Ja, wenn die Kinder mal aus dem Haus sind, kann ich endlich das machen wonach mein Herz sich sehnt.“

Doch sei mal ganz ehrlich zu dir, beides hält dich nur davon ab dein Leben genau jetzt in vollen Zügen zu genießen. Niemand von uns weiß was morgen sein wird. Du kannst dir dein Leben nicht aufsparen schließlich könntest du morgen schon von einem Auto überfahren werden und alles ist vorbei.

Hart solche Gedanken aber das ist die Wahrheit. Dein Leben wirklich zufrieden und glücklich zu erleben geht nur im jetzigen Moment.

Auch hier möchte ich noch ein paar kleine Gedanken einwerfen, denn es ist natürlich auch wichtig von Zeit zu Zeit in die Zukunft zu blicken und seinen Weg festzulegen, zu überlegen wo genau will ich hin. Persönliche Ziele sind wichtig für ein bewusstes und erfülltes Leben. Sobald du einen Punkt gefunden hast wo du hin möchtest, dann kehre zurück ins Hier und Jetzt und lebe den aktuellen Moment und tue das, was nötig ist, damit du dein Ziel auch erreichst. Am besten gelingt dir das, wenn du dir zuerst ein großes Ziel vornimmst und das dann in ganz viele kleine Ziele unterteilst. Also immer einen Schritt nachdem anderen machst. So etwas braucht Zeit und ein bisschen Geduld.
Du kennst den Spruch:

Rom wurde schließlich auch nicht an einem Tag erbaut.

Also ich hab da einen besonderer Tipp für deinen heutigen Tag:

Lebe nicht in deiner Vergangenheit und auch nicht in deiner Zukunft. Lebe heute, lebe hier und jetzt. Nimm dein Leben mit all deinen Sinnen wahr.

Lebe heute genau so wie du es willst…denn sollte morgen alles vorbei sein, hast du nichts zu bereuen, weil du es ja heute schon getan hast. Erfülle dir deine Träume und erledige das was du heute dafür erledigen kannst. Lebe heute so und verabschiede dich von den bösen Geistern deiner Vergangenheit, du wirst spüren wie befreiend das ist. Nimm dir nur deine Erfahrungen mit, denn sie haben dich voran getrieben deinen Weg weiterzugehen und genieße was da ist, genau das was dir dein Leben jetzt zu bieten hat. Lebe jede Minute, ja jede Sekunde und verschenke keinen Moment, denn es könnte ja sein, das morgen schon alles vorbei ist.

Beginne deinen Tag doch einmal mit ganz neuen Gedanken:

Sobald du morgens aufwachst, sei dankbar dafür das du lebst.

Vielleicht sagst du dir diesen Satz kurz nach dem Erwachen:

Ich bin dankbar das mir der heutige Tag geschenkt wird, denn mein Leben findet jetzt statt, genau jetzt in diesem Augenblick.

Ich lebe jetzt diesen Moment achtsam und bewusst. Ich nehme das Jetzt mit allen meinen Sinnen wahr.

Denn ich kann hören, riechen, sehen, schmecken, fühlen, dafür bin ich dankbar.

Ich nutze meine Zeit die ich habe und lebe jetzt.

Ich werde jetzt aktiv und tue das was mit wichtig ist, denn das JETZT ist alles was in meinem Leben zählt.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß in deinem neuen Leben

HIER und JETZT

Deine Alexa Weiland

Du weißt es bestimmt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.