Wie sieht es mit deiner Selbstliebe aus?

 

Sag es…sage es sofort:

Ich liebe und akzeptiere mich genauso wie ich bin.

Ich bin stolz auf mich, ich liebe mich!

 

Es fällt dir schwer? Dann lies bitte weiter!!!

Es ist doch ein furchtbares Gefühl, wenn du dir selbst dein schlimmster Feind bist, du dich nicht selbst so annehmen kannst wie du bist!

Du kennst dieses Gefühl? Dann wird es höchste Zeit es zu ändern.

Wie das funktionieren soll?

 

Na alles kann man lernen, hier schon einmal ein paar kleine Anregungen:

 

Hör endlich damit auf an dir herumzukritisieren. Lerne einfach dich ab sofort so zu akzeptieren wie du bist, mit all deinen Fehlern und Schwächen. Denn das ist völlig normal.

Fehler und Schwächen gehören nun einmal zu jedem von uns Menschen dazu, auch zu dir.

Hab endlich mal ein bisschen Mitgefühl mit dir selber, das ist ein ganz wichtiger erster Schritt.

Und dann, wenn wieder die ersten Zweifel in dir hochkommen…das kann ich nicht, dafür bin ich nicht gut genug!!! Sprich dir Mut zu, denn das gibt dir endlich den richtigen Schwung und du wirst wieder viel mutiger.

Hab doch bitte auch mal wieder etwas mehr Geduld mit dir.

Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden!“

Also, wenn du gerade an etwas Neuem dran bist und es nicht auf Anhieb klappt, so wie du dir das vorgestellt hast, dann sei, nachsichtig mit dir.

Hier noch ein Sprichwort: „Denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“.

Wann hast du dich eigentlich das letzte Mal so richtig gelobt, wenn du etwas geschafft hast?

Aha…?? Na dann wird es höchste Zeit dafür. Auch für die kleinsten Fortschritte auf deinem neuen Weg lobe dich…denn du kennst es doch Kritik zieht dich nur runter, also lobe dich, denn das lässt dich auf Wolken schweben…hab ich Recht?

Denke bitte auch immer daran das wir Menschen alle unsere Schwächen haben und immer wieder mal Fehler machen. Doch wenn wir uns nur ständig kritisieren und runter ziehen wird das auch nicht besser und die schlechten Gefühle verschwinden davon auch nicht.

Also sei doch einfach ab sofort etwas toleranter zu dir, deinen Schwächen und Fehlern.

Wie Pippi Langstrumpf schon sagte:

Sei frech, wild und wunderbar.“

Da hab ich doch gleich meine nächste Frage: Wann hast du dich das letzte Mal angelächelt?

Ja, richtig gelesen!

Wann hast du dir das letzte Mal dein schönstes Lächeln geschenkt?

 

Na dann, jetzt aber los, schnell vor den nächsten Spiegel!!! Lächle dich an…liebevoll…und sag dir mal wieder „hallo“.

Das mach ab sofort mindestens 1x am Tag…du wirst schnell merken was dann passiert.

Denn, du solltest dir der beste Freund sein, den du je gehabt hast! Du kennst das ja, ein bester Freund weiß was dir wirklich gut tut, gibt dir Mut und Kraft in schwierigen Situationen, motiviert dich und hat immer ein offenes Ohr für dich, wenn du mal Sorgen hast. Also komm wieder in Verbindung mit dir selbst und sei dein bester Freund. Liebe dich.

Wenn dir wirklich etwas an dir liegt, dann befreie dich auch von allem was dir körperlich und seelisch nicht gut tut.

 

Vor allem:
Von Menschen, schlechten Angewohnheiten und Situationen in denen du dich nicht wohlfühlst.

 

 

Du kannst es gerne nennen wie du willst.

Manche nennen das ja Egoismus.

Doch ich nenne es Selbstliebe und Selbstachtung

Denn sich selbst zu lieben bedeutet nicht gleich ein Egoist zu sein, der selbstverliebt in den Spiegel schaut und sich nicht für andere interessiert…

Ganz im Gegenteil ich sage, wer sich selbst liebt, liebt auch andere, genauso wie sich selbst.

Ich wünsche Dir nun viel Spaß bei deiner Entdeckungsreise….

dem Weg zu deiner Selbstliebe

Deine Alexa Weiland

Die größte Herausforderung in deinem Leben wird es wohl sein… die Art wie du über dich denkst zu ändern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.